Ein neues Konzept von Gastlichkeit

Unter der künstlerischen Leitung von Giovanna Felluga entsteht das erste von AtemporaryStudio begleitete Projekt einer innovativen Gastlichkeit im Zeichen einer neuen Modalität, zeitgenössische Kunst zu erleben.

Casa Trentini bietet drei mit bestem Komfort ausgestattete Großraumwohnungen, in denen die Wände mit von internationalen Künstlern entworfenen Tapeten bedeckt sind und somit die gestalterische Hauptrolle einnehmen. Wallpaper Art, die hier zu einem regelrechten Projekt zeitgenössischer Kunst wird: die Kollektion heißt CARTE und wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Inkiostro Bianco verwirklicht.

Donatella Spaziani, Riccardo Previdi und Patrick Tuttofuoco wurden als erste Künstler mit der Schaffung einer visuellen Erzählung beauftragt, die ähnlich wie eine Staffel einen kontinuierlichen Übergang vorsieht und sich neuen künstlerischen Beiträgen und Räumlichkeiten öffnet. Dank der Möglichkeit, ständig wechseln und die Identität der einzelnen Loftwohnungen verändern zu können, geht die Tapete weit über ihre Rolle als Raumdekoration hinaus und wird zum Instrument künstlerischen Experimentierens.

Gegenstück zu dieser Kunstaktion ist das Projekt zur Innenausstattung von Fabio Pasini des Architekturbüros Krej, der ein neues Ausstattungskonzept entwickelt hat, bei dem alternativ zur klassischen Möblierung in der Mitte jedes Raums platzierte Strukturen aus Eisen und Verbundglas alternative Einrichtungselemente darstellen. Eine Lösung, die als Teil eines umfassenden Umbaukonzepts zu verstehen ist, und die sich optisch an die in Anthrazitgrau und Schwarz gehaltenen Fußböden und Ausstattungen anpasst. So ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild mit funktionalen Eigenschaften. Essentielle Formen definieren den Raum und lassen die Wände frei für die Künstler-Tapeten, in einer interessanten und einzigartigen Mischung aus Kunst und Architektur.

Ein innovatives Wohnambiente, zu dem zahlreiche Ausstatter und Lieferanten ihren Beitrag an maßgeschneiderten Produkten in limitierter Ausgabe geleistet haben: zum einen die Stühle, Hocker und Sessel RANDA, designt von Lucidi Pevere für  Arrmet und exklusiv gestaltet für Casa Trentini von Riccardo Meterc (dem König des Flechtwerks, dessen moderne Version des klassischen Thonet-Stuhls in Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen und Weltklasse-Designern im Stühle-Cluster von Manzano produziert wird), oder die Glaselemente im Interieur, deren Farben und Lichtdurchlässigkeitsgrad von der führenden Glasfirma Po.Lo Glass entwickelt wurden.

Casa Trentini genießt zudem die Aufmerksamkeit anderer Betriebe, die sich ebenfalls für die zeitgenössische Kunst und Kultur einsetzen, und wird unterstützt von illycaffè , dessen Produkte in einer Kaffee-Ecke in jedem Apartment zur Verfügung stehen, sowie von Pinin Pero, dem Zuckerfabrikanten, der seine Kollektion an Künstler-Zuckerpäckchen um eine Casa Trentini gewidmete erweitert hat.

Casa Trentini präsentiert sich als kreativer Hub, der ständig zu neuen Ideen, Produkten und Kollektionen in limitierter Ausgabe anregt, und stellt eine einzigartige Unterkunft für einen besonderen Aufenthalt der Gäste dar.


Mit ihrem Projekt AtemporaryStudio beschreiten Samantha Punis und Giovanna Felluga schöpferisches Neuland, bleiben aber ihren beiden Schwerpunkten Design und Kunst treu, indem sie sie in ihre Idee von Gastlichkeit, Reise, Urlaub und Aufenthalt integrieren. Casa Trentini ist damit als Pilotprojekt für ein innovatives Konzept von Hospitality zu verstehen, in dem auf die Kundenwünsche abgestimmte Dienstleistungen mit Kunst und Design zu einem ganzheitlichen Erlebnis verschmelzen.
Nachdem jahrelang eine Standardisierung des Angebots und Vereinheitlichung des Geschmacks stattgefunden hat und die wertvollen Unterschiede zwischen den einzelnen Kulturen kaum noch zu spüren sind, unterstreichen die Atemporary Art Apartments den Charakter von jedem Ort und Raum, der wiederum von Personen und seinem Kontext geprägt wird.

FOLLOW OUR CIRCLE